Christiane Schünemann | Autorin

Als Taschenbuch erschienen

Eine reife Frau kann erst nach der Bestattung ihres Ex-Mannes den Zorn verwinden. Eine junge Frau ist beharrlich auf der Suche. Der Tränenfluss einer Physikstudentin versiegt nach einer außergewöhnlichen Begegnung. Und vier weitere Geschichten über Liebe und Lust, Trauer und Frust.

epubli 2018, 74 S.
978-3-746780-14-6

6,99 €

»Toller Schreibstil, bildhafte Beschreibung der Szenerie und Spannung, die im wahrsten Sinne des Wortes in der Luft liegt.«
Ricarda Ohligschlaeger, www.amazon.de


Nächste Lesungen

Am Sonntag, den 3. März 2019 um 17 Uhr in der Kirche in Rostock-Gehlsdorf und am Donnerstag, den 25. April 2019 um 19 Uhr im Pfarrhaus in Rostock-Biestow.

Musikalische Begleitung: Detlef Kludig (Gitarre).


3. Platz des Sprachpreises Gutes Deutsch in Mecklenburg-Vorpommern 2018

Auszüge aus der Laudatio des Juryvorsitzenden Herrn Wilhelm A. Hesse, die Erzählung Die Frau im Eismantel betreffend:

»›Was hat es für Folgen, wenn die eigene Sprache mehr Angreifer als Beschützer findet ... und das Deutsche stirbt aus, weil die Deutschen ihre Sprache nicht lieben?‹ Eugen Ruge. […]

Liebe Frau Christiane Schünemann […]

Bei Ihnen muss sich Eugen Ruge keine Sorgen um die deutsche Sprache machen: Denn mit dieser Erzählung ist Ihnen eine bewegende Geschichte gelungen, die zuvorderst wegen ihrer bemerkenswert klaren Sprache und dann, passend zu den vorgegebenen Kriterien, auch noch in Rostock spielt! […]

Der VEREIN DEUTSCHE SPRACHE bedankt sich für Ihre drittplazierte Bewerbung: Sie waren (und sind!) eine würdige Vertreterin der literarischen Szene in Rostock.«

Die Festveranstaltung zum Tag der Deutschen Sprache 2018 am 8. September fand in Rostock-Biestow statt. Der mit 1.000 € dotierte Sprachpreis Gutes Deutsch in Mecklenburg-Vorpommern wurde an das Wossidlo-Archiv verliehen.


Überraschender Urlaubsgruß aus Puntera in Istrien

»Liebe Christiane!
Dein Buch hat uns einen schönen Vorlesetag am Pool beschert.
Die Frau im Eismantel ist eine kurzweilige, berührende und sehr schöne Geschichte. Sie lässt Bilder entstehen, nicht nur in Erinnerung an Rostock...
Sei herzlich gegrüßt von uns!
Kathrin & Gerhardt«

im Juni 2018  


NORDWARTE.lesenswert – Das Zeitgeistmagazin 4 | 2017

Muttermilch-Pumpe besiegelt Zapfsäulen-Aus

»Mitunter braucht es einige Jahre, bis der Wahrheit des Geschehens Genüge getan wird – unsere Autorin schildert, wie sie mit dem Trabi ihres Vaters die historische Zapfsäule in der Rostocker Friedrichstraße umgefahren hat.«



Anzeigetafel in Gedser im August 2016 (Foto: Christiane Schünemann)


Buchjournal-Schreibwettbewerb 2016
www.buchjournal.de

»Update vom 11. November: Die Buchjournal-Redaktion legt Wert auf die Feststellung, dass die Autorin Christiane Schünemann, die für ihre Kurzgeschichte Rostock-München-Meer mit dem 1. Platz ausgezeichnet wurde, die Redaktion unverzüglich darüber informierte, dass ihr Text nach dem Einsendeschluss an anderer Stelle veröffentlicht wurde. Die verspätete Disqualifikation, die die Redaktion bedauert, ist also nicht einem Fehlverhalten von Frau Schünemann geschuldet. Bei diesem Wettbewerb können aber leider nur Texte ausgezeichnet werden, die bis zum Ende des Wettbewerbs unveröffentlicht sind.«

Das Lob bleibt: »Die Jury war nicht nur beeindruckt vom einfallsreichen Plot, sondern auch von der virtuosen sprachlichen und formalen Durchdringung.«