Christiane Schünemann | Autorin

Werdegang

1961 wurde ich in Wismar geboren. Aufgewachsen bin ich in Rostock, wo ich noch immer lebe. Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. 
Nach der Ausbildung zur Zahntechnikerin und dem Abitur an der Abendschule ging ich Anfang der 80-er Jahre an das Volkstheater Rostock. Zunächst war ich anderthalb Jahre in der Besucherabteilung tätig, bis der Wechsel in den künstlerischen Bereich gelang. Zehn Jahre arbeitete ich gern und engagiert als Regieassistentin im Schauspiel. Seitdem schreibe ich.
Das "Lotterleben" am Theater gab ich nach der Geburt meines ersten Kindes auf. Ich ließ mich zur Bürokauffrau ausbilden, dabei hätte ein Schreibmaschinenkurs auch gereicht.
2003 beendete ich ein Fernstudium für belletristisches und journalistisches Schreiben an der Axel Andersson Akademie in Hamburg.
Selbstständig tippte ich einige Jahre lang Texte für andere ab, während ich zunehmend eigene Texte schrieb.


Veröffentlichungen

Wie Schriftsteller in der Seele fischen, Sachbuch, 2010.
Die Frau im Eismantel, Erzählung, 2016.
Schreiben., Essays, 2017.
Ein Koffer voller Tränen, Kurzgeschichten, 2018.
Zehn Kaffeebohnen, Roman, 2022.
 

 
Auszeichnungen

Krimipreis Mecklenburg-Vorpommern 2010, Platzierung.
neobooks-Monatsfavorit Juli 2016.
Sprachpreis Gutes Deutsch in Mecklenburg-Vorpommern 2018, Platzierung
und Titel Sprachvorbild 2019 vom Verein Deutsche Sprache.
epubli-Buch des Monats August 2022.