Christiane Schünemann | Autorin

An einem Wintertag malt Natalie, eine Mittdreißigerin, Kirschblüten an einem knorrigen Baum. Sie zweifelt jedoch, ob ihre Malerei sinnvoll ist, obendrein demütigt sie ihr Mann Walther. „Die Ehe ist wie eine Festung“, hatte Natalies verstorbene Mutter gesagt. „Die, die draußen sind, wollen rein. Und die, die drinnen sind, wollen raus.“ Für den Fall, dass Natalie ihr Leben einmal nicht mehr aushalten kann, hatte die Mutter ihr ein braunes Päckchen gegeben. Und dann ist da noch dieser unnahbare Fremde im Rostocker Lindenpark.

Taschenbuch
epubli 2016
Seiten: 144
ISBN: 978-3-7418-5495-8
Preis: 7,99 €

"Eine Geschichte, die berührt. 'Die Frau im Eismantel' ist die Geschichte von Natalie, einer Frau, die erstarrt ist in ihrem Leben. In berührenden Bildern lässt Christiane Schünemann die Leser daran teilhaben, wie Natalie aufbricht, innerlich und äußerlich. Viele Szenen wirken dabei wie gemalt; es sind kostbare kleine Preziosen. Diese Novelle dürfte Leserinnen und Lesern gefallen, die sich gerne von guten Geschichten in eine andere Welt entführen lassen (hier: mitten hinein in einen kalten Rostocker Winter), die dabei aber weder ihren Verstand noch ihr Sprachgefühl ausschalten möchten. Wunderschön."
S. Wellinghaus auf www.amazon.de

"Herrje was für ein wundervolles Buch inklusive Ende und allem drum und dran. Ich bin ganz verliebt! Für Poesieliebhaber, Träumer und Romantiker. Hach! Die einzelnen Kapitel sind so zart und zerbrechlich und dennoch voller Hintergrund und wundervoller, versteckter Schönheit. Die Story ist vielleicht ein bisschen weit her geholt, aber dennoch mitten aus dem Leben und einfach wunderschön. Ich bin schier begeistert!"
Gwenni auf www.
lovelybooks.de und www.amazon.de

"Christiane Schünemann hat mit dieser Erzählung aus Rostock ein schmales, schönes Büchlein vorgelegt. Angenehm zurückhaltend und solide entwickelt die Rostocker Autorin ihre Geschichte, die ihre Spannung nicht aus plumpen Cliffhangern zieht, sondern aus den Charakteren und ihren Konstellationen zueinander. Die Prosa der 'Frau im Eismantel' ist lyrisch und dabei in jedem Satz nachvollziehbar. Ein schönes, bildhaftes, zartes und starkes Stück Literatur."
Frank Schlößer am 23.12.2016 auf
www.das-ist-rostock.de


Bestellbar im Buchhandel und in Online-Shops.

Oder per E-Mail: christiane-schuenemann@web.de
(Vorkasse zzgl. Porto, auf Wunsch gern signiert)


Das Unbewusste teilt sich in Worten, Bildern und Gefühlen mit, die für das Schreiben genutzt werden können.
Auch andere Faktoren bereichern den Schreibprozess.
Eine Anleitung.

Als eBook unter dem Titel Schreiben mit allen Sinnen erschienen.

Taschenbuch
Novalis Verlag 2010
Seiten: 110
ISBN: 978-3-941664-12-8
Preis: 7,00 €

"Das Buch nimmt einen tief gefangen und vermittelt viele Anregungen zu wesenhaftem Schreiben."
Maja Rehbein in info3

"Das Ausloten der medialen Sinne, das Hellsehen, das Hören von inneren Stimmen, Intuition und Feinfühligkeit, all das mit ihnen Verbundene sucht die Autorin unaufdringlich und gescheit auf, um es buchstäblich in Erfahrung zu bringen. Sie verliert dabei wenig Worte. Ihr leises 'probier es einmal aus', das Befragen der Kollegen, die zahlreichen aufschlussreichen Zitate, die einer Kontaktaufnahme mit der Gemeinschaft der Künstler gleichkommt, die sanfte Beschwörung kraftvoller Energien, all das macht dieses Büchlein zu etwas ganz Besonderem, durchaus Märchenhaftem. [...] Wer nun aber denkt, er werde in diesem Büchlein von esoterischem Nebel umhüllt, dem sei klar gesagt: Es gibt selten einen Text in der weiten Ratgeberliteratur des Schreibens, der gleichzeitig so poetisch tiefsinnig wie praktisch daherkommt. Die eingestreuten Übungen sind nämlich so herrlich konstruktiv und direkt und laden so herzlich zum Ausprobieren ein, dass eine erfrischende Bodenständigkeit gewahrt bleibt."
Frank Kaufmann in TextArt – Magazin für Kreatives Schreiben

"Zu eigener Aktion lädt das Buch ein durch die den jeweiligen Kapiteln angehängten Übungen, z. B. 'Träume fangen', 'Träume deuten', 'Hellsehen' oder 'Hören innerer Stimmen', die dem Leser, der in die Tiefen der eigenen Kreativität tauchen möchte, sicher gute Dienste leisten."
Sybille Schmidt in Märchenspiegel

Das Buch ist nicht mehr im Buchhandel erhältlich.

Nur noch bestellbar per E-Mail: christiane-schuenemann@web.de
(Vorkasse zzgl. Porto, auf Wunsch gern signiert)


Mit der Kurzgeschichte "Tanz auf dem Terrazzo".

„Unter dem Motto Spannendes Mecklenburg-Vorpommern startete der Schelfbuch Verlag den Krimiwettbewerb 2010 […]. Eine hochkarätige Fachjury las sich durch 1.400 Seiten spannende Kriminalfälle, Morde und Kuriositäten, um aus allen Einsendungen zehn Siegergeschichten auszuwählen, die Sie nun in diesem Buch wieder finden.“ www.schelfbuch.de

Taschenbuch
Schelfbuch Verlag 2010
Seiten: 208
ISBN: 978-3-941689-09-1
Preis: 9,95 €

Im eBook Ein Koffer voller Tränen ist "Tanz auf dem Terrazzo" als Bonusgeschichte enthalten.

Der Anfang der Geschichte erschien in PRAXIS SPRACHE 8 SACHSEN im Westermann Verlag als Beispiel, wie man eine Kriminalgeschichte beginnen kann.